Migration und Integration

Migration und Integration


Die Studie beschreibt Zuwanderung nach (West-) Deutschland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die in verschiedenen Phasen erfolgte: Flucht und Vertreibung Deutscher als unmittelbare Folge des zweiten Weltkriegs, Arbeitsmigration ausländischer Staatsangehöriger bis 1973, Zuwanderung von Asylsuchenden und Flüchtlingen, von (Spät-) Aussiedlern sowie Wanderungen zur Familienzusammenführung in den 80er und 90er Jahren. Die Integration der Zugewanderten in die bundesdeutsche Gesellschaft verlief – im internationalen Vergleich betrachtet – überwiegend erfolgreich: Zum Abbau der bestehenden Defizite plädiert der Autor für eine weitere Öffnung der Gesellschaft gegenüber den Identitäten der Zugewanderten. Der Autor: Dipl.-Soz. Kai-Uwe Beger war in den vergangenen Jahren wissenschaftlicher Mitarbeiter der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages Demographischer Wandel und ist nun in der Politikberatung und Erwachsenenbildung freiberuflich tätig.
UVP:
Preis: 49.99

Werbung:
[dfads params=’groups=56346&limit=1&orderby=random’]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.